Samstag, 6. Dezember 2014

Kekse backen

Ein absolutes "Muss" (und natürlich auch "Will", ja sogar "Darf") ist für mich das Kekse-Backen für den Advent.
Ich liebe es, selbst gebackene Köstlichkeiten anzufertigen und natürlich auch zu essen. Dabei sind die Familientraditionalisten wie Linzer Augen und gefüllte Lebkuchen, neuerer Traditionen wie Schokoladenpflaumen- und Marzipanlebkuchen und Orangenschokokipferln, und jedes Jahr werden ein paar neue Sorten probiert, von der Familie getestet und über ihre Aufnahme in mein Repertoire debattiert.

Hier ein Bild der ersten Keksback-Einheit:


Was noch unbedingt dazu kommt, sind Vanillekipferln, Cornflakeskekse und Rum- und Nusskugeln.

Sollte ich noch Zeit haben, sind nach oben hin natürlich keine Grenzen gesetzt.

Viel Freude beim Backen, beim Vorbereiten und kreativen Gestalten.

Alles Liebe
Knitgudi


Kommentare:

  1. Wann darf ich kommen und beim Aufessen helfden ;-)))

    Einen schönen zweiten Advent füär dich!
    Marion

    AntwortenLöschen
  2. Du bist jederzeit willkommen, liebe Marion!

    AntwortenLöschen
  3. Hmmm, das duftet bis hier her :-)
    Wir wollen nachher auch loslegen und Plätzchen backen!
    Ganz viele gemütliche Grüße
    zum 2. Advent sendet
    dir die Urte :-)

    AntwortenLöschen
  4. Oh, wie nett, liebe Urte, dass du meine Kekse bis zu dir riechen kannst. In Ermangelung eines Lebkuchengewürzes habe ich heuer einfach selbst gemischt, was der Vorratsschrank so hergegeben hat - und es ist wirklich gut geworden.

    Auch dir liebe Grüße
    Knitgudi

    AntwortenLöschen