Sonntag, 14. Juni 2015

Wisdom

"Eigentlich bin ich ganz anders, nur komme ich so selten dazu." 
Ödön von Horvath

Dieses Zitat finde ich lustig, absurd und seltsam, dennoch passt es für mich des öfteren. Ich wäre so gerne mal wieder voll und ganz ich selbst, aufgeräumt, in mir ruhend, im Augenblick, gelassen, heiter, schlank, mit einer zu bewältigenden, übersichtlichen To-Do-List, mit einem Menüplan für den kommenden Monat, mindestens vegetarisch, vorzugsweise vegan, mit Kondition zum Laufen (beginnen), mit Yoga und einem täglichen Gedicht, mit Schreiben, Häkeln, Stricken, Kochen, Reisen planen, endlich die Klassiker lesen, und sämtliche Bücher zuhause, keine Spontankäufe tätigen, all die Vorräte inklusive Wolle verbrauchend, von einer soliden Basis ausgehend mein kreatives Leben lebend, aber:
ich komm so selten dazu.   ;)

Wie macht ihr das da draußen, all ihr tollen, wundervollen Bloggerinnen mit den fantastischen Gärten (ach ja, das fehlt noch oben) und den aufgeräumten und geschmackvoll dekorierten Häusern?
Habt ihr irgendeinen Geheimtipp, eine ultimative Zutat, eine zündende Idee?
Möglichst etwas Einfaches bitte, wie täglich ein Stück Würfelzucker - das würde mir so vorschweben....

Interessanterweise blüht trotz meiner gärntnerischen Unzulänglichkeiten doch ab und zu etwas. Dieses Mal hätte ich eine Frage an die Expertinnen:
Was ist das?


Mir gefällt diese Blume sehr, ich kann mich aber nicht erinnern, wer hier was wann eingepflanzt hat. Verrät mir jemand da draußen ihren Namen?


Vielen Dank und alles Liebe und eine schöne Woche
eure
Knitgudi

Kommentare:

  1. Ich glaube im Grund geht es jedem so, dass er mal wieder nur Zeit für sich selber hat. In deinen Gedanken sehe ich mich auch selbst.
    Zu deinem Blümchen, es ist eine Akelei, die gibt es in verschiedenen Sorten und Farben, sie sähen sich selber aus. Wahrscheinlich hat der Wind oder ein Vögelchen den Samen in deinen Garten getragen.
    Liebe Grüße und eine schön Woche
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Andrea,

      danke für den Namen der Blume und für deinen Kommentar.


      Ich wünsche dir auch eine schöne Woche und viel Zeit für dich selbst.
      Knitgudi

      Löschen
  2. o ja...wie wahr, liebe Knitgudi,
    wunderschön und zweifarbig blüht die Akelei, sie lässt nach dem Verblühen ihre Samen auf die Erde fallen und Du hast im nächsten Jahr viele, viele Ableger oder Du sammelst die Samen und pflanzt sie an eine bestimmte Stelle, ich mag die Akelei sehr gerne, sie ist so zart und filigran und blüht unermüdlich ;-)))
    Wir haben sie in pinkrosa und in blaulila, hast Du Lust Samen zu tauschen?

    Liebe Grüße aus dem Garten schickt Dir Traudi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Traudi,

      danke für deinen Kommentar. Ich würde gerne Samen tauschen, bin mir aber über meine Fähigkeiten als Botanikerin noch nicht im Klaren ;)
      Nicht dass ich dir Brennesselsamen schicke ...
      Falls ich es schaffe, welche zu sammeln, melde ich mich bei dir und schicke dir gerne welche.

      Sei lieb gegrüßt von
      Knitgudi

      Löschen