Mittwoch, 29. April 2015

Socks for Dad

Aus einem schönen Knäuel Ferner-Wolle habe ich für meinen Papa Socken gestrickt - diesmal in breiteren Rippen (4 glatt, 2 verkehrt). 
Wir beide, also er und ich, sind mit dem Ergebnis sehr zufrieden. Aber urteilt selbst:


Liebe Grüße schickt euch 
Knitgudi

Kommentare:

  1. Da könnt Ihr auch zufrieden sein, sehr hübsch sind die geworden !
    Alles Liebe
    Karen

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Knitgudi,
    die Socken sind schön geworden und Dein Vater hat sich bestimmt sehr gefreut. Schön finde ich den Ausdruck 4 glatt, 2 verkehrt. Ich sage dazu 4 leicht, 2 schwer. Die linken Maschen sind irgendwie nicht so beliebt.
    Liebe Grüße,
    Anneli

    AntwortenLöschen
  3. Danke, meine Lieben.

    Glatt-verkehrt ist wohl österreichisch. Das war mir beim Schreiben gar nicht bewusst - es ist mir, seit mir meine Oma Stricken beigebracht hat, so geläufig.

    Und ja - ich stricke lieber glatt ;)

    Alles Liebe
    Knitgudi

    AntwortenLöschen
  4. Knitgudi, ich finde das Ergebnis auch sehr gelungen.
    Da kommt doch Freude auf, wenn man so schöne
    Socken tragen darf.
    Einen schönen Restabend wünscht dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Knitgudi,
    die sind so richtig schön und sehen sehr gemütlich aus :-)
    Ganz viele liebe Maigrüße
    sendet dir die Urte :-)

    AntwortenLöschen
  6. Danke, meine Lieben und euch auch noch einen schönen laaaaaangen Maisonntagnachmittag!

    AntwortenLöschen